28.09.2016 - 03:41 Uhr


Depotentwicklung:



Das Problem...

Die Frage aller Fragen ist: Wann kaufe oder verkaufe ich eine Aktie?
Sie haben es sicher schon oft erlebt: Eine Aktie beginnt zu steigen und Sie überlegen ob Sie kaufen sollen. Sie zögern noch und der Kurs steigt inzwischen immer weiter. Haben Sie sich dann endlich entschlossen, kaufen Sie gerade zum Höhepunkt und der Kurs beginnt zu fallen. Ihr stop loss wird ausgelöst, Ihre Position ist verkauft, und wie zum Hohn fängt diese Aktie wieder an zu steigen....


Die Lösung...

Eine ausgesprochen günstige Ausgangssituation haben Sie, wenn Sie an einer Trendlinie innerhalb eines Dreiecks kaufen und so bereits vor einem Ausbruch aus einer Dreiecksformation investiert sind!
Mit den Signalen aus unserem Newsletter werden Sie diese Situation regelmäßig erleben können und sollten doch einmal unvorhersehbare Ereignisse eintreten die den Markt negativ beeinflussen, sind Sie mit den engen stop loss Empfehlungen immer auf der sicheren Seite und begrenzen das Risiko. Gerade diese Risikobegrenzung ist der größte Vorteil der Dreieckstrategie, mit unseren Signalen steigen sie nicht irgendwo zu einem beliebigen Kurs ein, sondern immer an einer Trendlinie die unterstützend auf den Kurs wirkt.

Die Strategie hat im steigenden und im fallenden Markt Erfolg!

Dreiecksformation

Ein Dreieck besteht aus zwei konvergierenden Trendlinien.
Um diese Linien zeichnen zu können, benötigt man mindestens 4 Berührungspunkte, der darauf folgende fünfte Punkt wird als Signalpunkt bezeichnet und bildet das Kauf- oder Verkaufsignal im Boersenbrief.
Man unterscheidet verschiedene Arten von Dreiecksformationen, diese können bullisch, bärisch oder neutral sein.

Sie erhalten unseren Börsenbrief immer vor Börseneröffnung und können in aller Ruhe Ihre Orders aufgeben. Da die Strategie sehr einem mechanischen Handelssystem ähnelt, sind die Signale jederzeit nachvollziehbar, können im Backtest leicht überprüft werden und können mit großer Sicherheit auch in Zukunft erfolgreich getradet werden. Solange Charts existieren, existieren auch Dreiecksformationen! Was sich über Jahrzehnte bewährt hat wird auch in Zukunft nicht enttäuschen.
Wir beschäftigen keine research-Abteilung um Ihnen einige Aktien schmackhaft machen zu wollen, wir prahlen auch nicht mit Insiderbeziehungen. Unsere Strategie ist einfach und ehrlich, Sie können das Signal jederzeit selbst im Chart begutachten und verfolgen.

Wir scannen ca 5500 US-Aktien und ca 500 deutsche Aktien auf Dreiecksformationen, auf Wunsch werden Aktien weiterer Indices gern aufgenommen, z.B. des SMI oder ATX.

Die Dreiecksstrategie lässt sich optimal mit einem Broker verwirklichen, der sehr niedrige Gebühren für Kauforder und Verkauforder berechnet.


| Home | Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt | Buchshop